Suchfunktion

Dienstbereiche

 

Die Gewährleistung der inneren Sicherheit in unserem Land stellt eine zentrale staatliche Aufgabe dar. Hierzu leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Justizvollzug einen bedeutenden Beitrag. Die vielfältigen Aufgaben der Justizvollzugsanstalt werden von überwiegend beamteten Mitarbeitenden verschiedener Dienste wahrgenommen. Diese arbeiten gemeinsam an ihrem Auftrag, der Resozialisierung und Gewährleistung der Sicherheit und Ordnung.

Vollzugsdienst im Justizvollzug
Die (überwiegend uniformierten) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vollzugsdienstes im Justizvollzug betreuen und beaufsichtigen die Gefangenen während der gesamten Haft. Ihre Aufgabe besteht in der Gewährleistung der Sicherheit und der Organisation des täglichen Lebens von der Frühstücksausgabe über die Anleitung von Sport- und Freizeitgruppen bis zum abendlichen Einschluss. Durch seine Mitarbeit an der gesamten Vollzugsgestaltung für die Gefangenen trägt dieser Dienst wesentlich zu der Umsetzung der Vorgaben des Justizvollzugsgesetzbuches bei. Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des allgemeinen Vollzugsdienstes sind auch als ausgebildete Krankenpfleger mit der medizinischen Betreuung und Behandlung der Gefangenen beauftragt.

Verwaltung
In der Hauptgeschäftsstelle findet die Personalverwaltung, Personalabrechnung, Stellenwirtschaft, Personalkostenplanung, Koordination der Aus- und Fortbildung des Personals und die Aktenarchivierung statt.
Die Zahlstelle verwaltet die Gelder der Gefangenen, organisiert den Einkauf für die Inhaftierten und bearbeitet die Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse.
Das Vollzugliche Versorgungsmanagement stellt die Versorgung der Justizvollzugsanstalt mit Wirtschaftsgütern sowohl für die Gefangenen (Verpflegung, Beklei-dung, Ausstattung der Hafträume etc.) als auch für die Bediensteten (Ausstattung der Diensträume, Verbrauchsmaterial etc.) sicher.
Die Vollzugsgeschäftsstelle führt die Personalakten der Gefangenen und das Buchwerk einschließlich der Statistik und erledigt alle anfallenden Aufgaben in diesem Zusammenhang (z. B. Strafzeitberechnung etc.).

Vollzugsleiter
Die Entscheider in Vollzugsdingen der Gefangenen (Vollzugsleiter) rekrutieren sich überwiegend aus der Verwaltung (Juristen, Rechtspfleger), teilweise aber auch aus anderen Diensten.

Fachdienste
Der Sozialdienst hat die Aufgabe, die Gefangenen bei der Wahrnehmung ihrer Angelegenheit zu unterstützen. Dazu werden Einzelgespräche mit den Gefangenen geführt. Der Sozialdienst organisiert ferner Gruppen- und Behandlungsmaßnahmen für Gefangene und arbeitet mit ehrenamtlichen und externen Mitarbeitern zusammen.
Der Psychologische Dienst ist zuständig bei psychischen Problemen Gefangener (z. B Depressivität etc.) bei Suizidgefährdung, bei Beziehungsproblemen Gefangener, bei der Vermittlung (extramuraler) therapeutischer Angebote und bei Verhaltensauffälligkeiten von Gefangenen. In gewissem Umfang können auch Angehörige von Gefangenen mit einbezogen und beraten werden.
Die Evangelische und katholische Seelsorge versteht sich (auch) als Seelsorge für alle Gefangenen unabhängig von ihrer Religion oder Konfession; sie steht auch Mitarbeitenden zur Verfügung. Sie betreut einzelne Gefangene und leistet Gruppenarbeit. Sie ist aber auch Ansprechpartner in religiösen Fragen, hält Gottesdienste, informiert in der Öffentlichkeit und führt gelegentlich kulturelle Veranstaltungen mit durch.

Arbeitsbereich
Das Vollzugliche Arbeitswesen (VAW) sorgt dafür, dass ausreichend Arbeit für Gefangene zur Verfügung steht und leitet diese bei der Arbeit an. Näheres finden Sie unter „Service“ unter der Rubrik „Vollzugliches Arbeitswesen (VAW)“.

Fußleiste