Suchfunktion

Landesbetrieb Vollzugliches Arbeitswesen (VAW)
Niederlassung Offenburg

Der teilprivate Betrieb der Justizvollzugsanstalt Offenburg im Rahmen eines Modellversuchs, bei dem auch der Arbeitsbereich an einen privaten Dienstleister vertraglich vergeben war, endete zum 31. Mai 2014. Zum 1. Juni nahm deshalb die Niederlassung Offenburg des Vollzuglichen Arbeitswesens Baden-Württemberg (VAW) in rein staatlicher Regie die Arbeit auf.

Die Justizvollzugsanstalt Offenburg verfügt über zehn Betriebe, die gegenwärtig ausschließlich als „verlängerte Werkbank“ örtlicher Betriebe arbeiten. In diesen Betrieben stehen rund 4.500 m² Produktionsfläche zur Verfügung. Unser Zentrallager, das über zwei moderne Andockstationen für LKW und verstellbare Überfahrbrücken verfügt, hat eine Fläche von 1.250 m². Zusätzlich gibt es in den Betrieben Tageslager mit insgesamt über 600 m² weiterer Lagerfläche.

Für die nächste Zeit ist vorgesehen, eine Qualitätsmanagementzertifizierung vorzunehmen und im Metall- und Schweißbereich eine weitere Werkstatt einzurichten.

In den Betrieben der Justizvollzugsanstalt Offenburg sind 29 Bedienstete beschäftigt, die weit überwiegend Meister oder Techniker sind. In den Betrieben arbeiten rund 230 Gefangenenarbeitskräfte. Daneben stehen 25 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Sie können deshalb insgesamt davon ausgehen, dass Arbeiten in der Justizvollzugsanstalt Offenburg in guter Qualität und pünktlich erledigt werden.

Interessiert? Dann kontaktieren sie uns unter nebenstehenden Erreichbarkeiten.

Heiko Oberle
Geschäftsführer VAW
0781/96930-4000
heiko.oberle@vaw.bwl.de

Harald Fritz
Technischer Leiter
0781/96930-4001
harald.fritz@vaw.bwl.de

In Fragen Qualitätsmanagement:

Michael Hämmerle
QM-Beauftragter
0781/96930-4002
michael.haemmerle@vaw.bwl.de

 

Fußleiste